kantipark1

  • Projekt eingereicht durch Deborah Bortoletto (Projektleitung kantipark.ch)
  • Beantragter Betrag: 8’000 Franken
  • Gegenleistung: Aufschaltung o.u.t.-Banner auf der Webseite www.kantipark.ch
  • Bankkonto: IBAN CH42 8129 1000 0005 5535 5

Begleitbrief:

Sehr geehrte Vorstandsmitglieder des o.u.t.

Kantipark.ch, das Schülerradio der Kantonsschule am Burggraben, bildet inzwischen einen wichtigen Bestandteil des Medienangebotes an unserer Schule. Dank Ihrer Unterstützung, konnten wir während dem letzten Jahr unsere Mitlieder ihre Talente aufs Neue vervielfältigen, dies nicht nur beim Moderieren, sondern auch im Bereich der Reportagen. Um wichtige Ereignisse festzuhalten, werden wir auch oft von anderen Schülerorganisationen angefragt, dies zum Beispiel beim Stägefest. All dies war nur mit Ihrer Hilfe möglich, weshalb wir Ihnen sehr dankbar sind.

Im Jahr 2016 benötigen wir 8000 Schweizer Franken, wovon der grösste Teil für Lizenzgebühren an die IFPI (International Federation of Producers of Phonograms and Videograms) und die SUISA (Schweizerische Gesellschaft für die Rechte der Urheber musikalischer Werke) genutzt wird. Ausserdem haben wir höhere Kosten im Bereich der Anschaffung von neuer Musik. Seit circa drei Jahren benützen wir das Music Promotion Network, welches uns erlaubt, die aktuellsten Lieder und Alben in unsere Musikdatenbank aufzunehmen. Ihr Beitrag ermöglicht es uns zusätzlich, die laufenden Betriebskosten für den Internetzugang oder die Bezahlung der Internetdomäne zu decken.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei Ihnen für Ihre grosszügige Unterstützung und Zusammenarbeit bedanken. Als Beilage erhalten Sie von uns das formelle Gesuch zur Unterstützung von Kantipark.ch. Selbstverständlich besteht weiterhin das Angebot unsererseits, Werbung und Mitteilungen des Ehemaligenvereins auf unserer Webseite aufzuschalten oder im Radio abzuspielen.

Mit freundlichen Grüssen

Deborah Bortoletto

Projektleitung Kantipark.ch

 

Beitrag genehmigen?

View Results

Loading ... Loading ...
7 Comments
  1. Cyrill

    Wir sollten vorher das Budget und die Verwendung prüfen. Es kam schon vor, dass der ganze Betrag nicht verwendet gebraucht bzw. beantragt wurde, ein Jahr davor war die Rede, dass ohne den Beitrag kein Radio mehr gemacht werden kann. Es fällt mir schwer solche hohen Pauschalbeträge zu unterstützen ohne dass ein glaubwürdiger Nachweis vorliegt.

  2. xenia

    Lieber Cyrill
    Ich kann dir versichern, dass dieses Geld bestimmt gebraucht wird um ein Bestehen des Radios zu sichern. Ich habe in der Buchhaltung nachgesehen, als ich noch in der Leitung war und damals betrugen die SUISA und IFPI (Musikgebühren) je 3’500 Franken also allein das macht 7’000 Franken aus. Ausserdem haben sie seit einigen Jahren das MPN (Musik Promotion Network), womit sie die neuste Musik downloaden können, was auch nicht billilg ist.
    Womit ich mehr meine Mühe habe ist, dass es überhaupt nicht zu laufen scheint. Auf der Webseite ist der neuste Artikel ein halbes Jahr alt, in der Mitgliederliste sind zum Teil noch Leute aufgeführt, die mit mir die Matura gemacht haben und auf dem direkt Link funktioniert das Radio nicht…
    Klar kann es zu technischen Problemn kommen und die sind beim Radio auch nicht so einfach zu lösen, aber ich finde dann sollte man mindestens mal ab und an einen Artikel schreiben für die Front Page…
    Aus diesem Grund schlage ich vor den Betrag an Bedingungen zu knüpfen…

  3. Jean-Claude

    Finde Xenias Einwand gut. Denke sie kennt sich diesbezüglich am besten aus weil sie ja auch „live“ dabei war.
    Habe mich enthalten um den Antrag, wie von Xenia vorgeschlagen, zu überarbeiten.

  4. Ernesto Brühlmann

    Bemerkungen von Xenia sind hilfreich. Trotzdem möchte ich noch genaueres wissen und enthalte mich für den Moment.
    Ernesto

  5. Anonymous

    Der Betrag von Fr. 8000.- würde in etwa die laufenden Kosten für das Kalenderjahr 2016 decken. Trotzdem stellt sich natürlich die Frage, wie es mit dem Kantiradio überhaupt weitergehen soll. Das Radio hat seinen Glanz doch etwas verloren, die Verantwortlichen haben Mühe, Nachwuchs (vor allem auch im technischen Bereich) zu rekrutiere: Es stellt sich ganz konkret die Frage nach der weiteren Zukunft des Radios.
    In der nächsten Sitzung sollte deshalb dieser Punkt traktandiert werden.

  6. Anonymous

    Anonymous = Pierre!

  7. phil

    Heisst – wird traktandiert!

Leave Comment

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

clear formSubmit